Willkommen bei der BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen!

Kreisgruppe Mainz-Bingen
Mitglied werden Jetzt spenden
Kreisgruppe Mainz-Bingen

Willkommen bei der BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen!

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) setzt sich für den Schutz unserer Natur und Umwelt ein - damit die Erde für alle, die auf ihr leben, bewohnbar bleibt. Mit unseren Themen und Projekten setzen wir uns von der Kreisgruppe Mainz-Bingen für den Erhalt der biologischen Vielfalt ein. Wir unterstützen verschiedene Umweltbildungsprojekte und laden regelmäßig zu Exkursionen, Führungen und Vortragsabenden ein. Wir laden Sie herzlich ein, sich mit uns für unsere Umwelt und Natur einzusetzen! Unterstützen Sie uns als aktives oder passives Mitglied oder helfen Sie bei unseren Projekten mit. Wir freuen uns auf sie! Schreiben Sie uns eine Mail oder stöbern Sie vorerst auf unserer Seite! (Foto: Wiese Bodenheimer Aue)

BUND Mainz-Bingen lädt ein: NEUE TERMINE zur dreiteiligen Online-Vortrags-Serie

„Energie sparen am Haus - zum Klimaschutz beitragen“

Photovoltaik am Eigenheim  (Eckhard Genßmann)

Nach den positiven Reaktionen zur Vortragsreihe "Energie sparen am Haus - zum Klimaschutz beitragen" im November 2021 werden wir die 3-teilige Online-Vortragsserie im Februar 2022 wiederholen. Die Referenten Friedrich Arndt und Eckhard Genßmann vom BUND Mainz-Bingen werden aufzeigen, wie man an einem bestehenden Gebäude sowohl Energie als auch Geld einsparen und damit zum Klimaschutz beitragen kann. Die Vorträge zu verschiedenen Schwerpunktthemen können auch einzeln gehört werden.

  1. Montag, 7.2.2022. von 18:30-20:00 Uhr: Schwachstellen des Hauses und daraus folgende energetische Modernisierungen
  2. Dienstag, 15.2.2022. von 18:30-20:00 Uhr: effizientes Heizen und Konzepte für neue Heizungsanlagen
  3. Mittwoch, 23.2.2022 von 18:30-20:00: Möglichkeiten und Nutzung des selbsterzeugten Stroms durch Photovoltaik

Weitere Informationen und Anmeldung in der Rubrik Termine und in der Pressemitteilung

Petition „Klimaschutz muss kommunale Pflichtaufgabe werden“

BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen unterstützt die Online-Petition

Klimaschutz muss in Rheinland-Pfalz kommunale Pflichtaufgabe werden  (ParentsForFutureMainz)

In einem Offenen Brief wird die rheinland-pfälzische Landesregierung aufgefordert, Klimaschutz zur kommunalen Pflichtaufgabe zu machen. Um diesem Brief Nachdruck aus der Bevölkerung zu verleihen, werden mittels einer Online-Petition Unterschriften gesammelt. Zu den Erstunterstützern des Offenen Briefes gehören u.a. der BUND Landesverband, die BUND Kreisgruppe Mainz-Stadt und die BUNDjugend Rheinland-Pfalz. Weitere BUND-Gruppen haben sich angeschlossen: Mainz-Bingen, Koblenz, Trier-Saarburg und Worms.

Am 15.12.2021 startete die Online-Unterschriftenaktion. Ziel ist es, in Rheinland-Pfalz 40.000 Unterschriften zu sammeln. Bitte macht mit und verbreitet die Petition weiter.

Hier kommt ihr zur Petition bei Change.org: https://www.change.org/p/malu-dreyer-klimaschutz-als-kommunale-pflichtaufgabe?utm_content=cl_sharecopy_31199945_de-DE%3A4&recruiter=1231513013&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink&utm_campaign=share_petition

Und hier könnt ihr euch den Offenen Brief mit den Forderungen direkt herunterladen (Stand 20.12.2021).

Weitere Infos auch bei MainzZero hier: https://www.klimaentscheid-mainz.de/klimaschutz-als-kommunale-pflichtaufgabe/

Hintergrund: Die klimaneutrale Energie- und Wärmeversorgung, die energetische Sanierung von Gebäuden, der Ausbau des ÖPNV und der Fahrradinfrastruktur, Klimabildung, -beratung und -information – die Umsetzung all dieser konkreten Maßnahmen auf dem Weg zur Klimaneutralität liegen im Verantwortungsbereich der Kommunen. Sie müssen das Personal und die finanziellen Mittel bereitstellen. In Zeiten knapper Kassen ist das eine besondere Herausforderung für Städte und Gemeinden, die hierfür auf Unterstützung durch das Land angewiesen sind. Derzeit gilt Klimaschutz in Rheinland-Pfalz noch als freiwillige Leistung, so dass entsprechende Maßnahmen von der Landesbehörde ADD schnell abgelehnt werden, wenn finanzschwache Kommunen diese in ihrem Haushalt einplanen. Erst wenn Klimaschutz im Landesgesetz zur kommunalen Pflichtaufgabe gemacht wird, bekommen Städte und Gemeinden den nötigen Spielraum, um sich diesem existentiellen Thema mit aller nötigen Kraft zu widmen.

 

Gartenschläfer-Workshop in Nackenheim

Gartenschläfer-Workshop in Nackenheim am 25.9.2021  (Alexandra Stevens)

Der BUND Mainz-Bingen lud am 25. September zum Mitmach-Workshop „Nistkasten bauen für Gartenschläfer“ ein. Veranstaltungsort war in und vor der Halle der Vereine in Nackenheim. Bei bestem Wetter erfuhren die Teilnehmer*innen viel über die schützenswerten Bilche und was jede*r für sie tun kann. Im praktischen Teil wurden Nistkästen für Gartenschläfer, sogenannte Kobel, gebaut.

Weitere Informationen und eine Bilderpräsentation hier...

BUND warnt vor Naturzerstörung - Geplante Reitanlage im europaweit bedeutenden Lennebergwald verstößt gegen EU-Recht

Mehrere Naturschutzverbände treffen sich mit der BI "Nein zur Reitanlage im Naturschutzgebiet" in den Uhlerborner Dünen  (Jutta Paulus)

Mehrere Naturschutzverbände - darunter Vertreter*innen des BUND RLP und BUND Mainz-Bingen - trafen sich am 23.7. mit der BI "Nein zur Reitanlage im Naturschutzgebiet" vor Ort. Der BUND hat eine Stellungnahme verfasst. Diese und die Pressemitteilung hier...

Hochwasserkatastrophe: Trauer und Mitgefühl

In den vergangenen Tagen haben wir in Rheinland-Pfalz eine Hochwasserkatastrophe in bisher nicht dagewesenem Ausmaß erlebt. Wir trauern um die zu Tode Gekommenen. Unsere Anteilnahme gilt den Hinterbliebenen. Wir fühlen mit den vielen Menschen die ihr Hab und Gut, ihre Existenz, ihr Elternhaus verloren haben.

Diese Katastrophe untermauert erneut die Warnungen der Wissenschaftler*innen, die uns seit Jahrzehnten vor den Folgen der Klimakrise warnen. Sie bestärkt uns darin unseren Kampf fortzusetzen – für Klimaschutzmaßnahmen, gegen die zunehmende Versiegelung von Boden, für Renaturierungsmaßnahmen an Flüssen und Bächen und eine schonende Bodenbearbeitung. Denn: Noch können wir etwas tun, um es nicht noch schlimmer werden zu lassen.

BUND Mainz-Bingen unterstützt die Bürgerinitiative "Schützt die Uhlerborner Dünen"

Ein Investor plant eine großangelegte Reitanlage auf dem ehemaligen IBM-Gelände. Das Gelände ist von allen vier Seiten von einem Natur- und Vogelschutzgebiet umgeben. Mit Errichtung der Reitanlage wird die große Chance verspielt, den einstmals auf dem Gelände vorhandenen Lebensraum Sandtrockenrasen mit seiner typischen Flora und Fauna wieder herzustellen. Daher unterstützt der BUND die Bürgerinitiative und wirbt für die online Petition "Nein zur Reitanlage - Ja zum Schutz der Uhlerborner Flugsandlandschaft!"

Hier gehts zur online-Petition und weiteren Informationen

Weitere Informationen zur Bürgerinitiative

Jeder kann mitmachen!

Suche

Hier kommen Sie direkt zu unseren aktuellen Terminen

Instagram

Der BUND aktiv in Rheinhessen - Für Umwelt und Naturschutz:
https://www.instagram.com/bund_rheinhessen/

Unsere Projekte, Veranstaltungen und einiges mehr werden zum Teil mit Mitteln des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten (MUEEF) Rheinland-Pfalz gefördert.  

Suche