Kreisgruppe Mainz-Bingen
Kreisgruppe Mainz-Bingen

Jahresrückblick 2020 der BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen

Das Jahr 2020 hat für uns alle unerwartete Herausforderungen und Überraschungen bereitet. Auch Natur- und Umweltschutzverbände sind von der weltweiten Corona-Pandemie betroffen und daher haben die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie auch die Arbeit der BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen stark beeinträchtigt. Viele geplante Veranstaltungen und Projekte mussten abgesagt oder verschoben werden. Der folgende Jahresrückblick 2020 informiert über unsere Aktivitäten, die wir trotz der vielen Einschränkungen durchführen konnten.

Vortrag am 9. März in der VG Rhein-Selz: Energie sparen am Haus - zum Klimaschutz beitragen

In ihrem Vortrag zeigten die Referenten Friedrich Arndt und Eckhard Genßmann vom BUND Mainz-Bingen anhand von vielen Beispielen Möglichkeiten auf, wie man an einem bestehenden Gebäude sowohl Energie als auch Geld einsparen und dabei zum Klimaschutz beitragen kann: energetische Schwachstellen am Haus, Konzepte für neue Heizungsanlagen, Möglichkeiten der Solarenergie uvm.  Die Referenten planten, diesen Vortrag auch in anderen Gemeinden im Kreis Mainz-Bingen sowie ggf. auch in ganz Rheinland-Pfalz anzubieten. Mit den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie war das leider nicht mehr möglich. Sobald Präsenzveranstaltungen wieder stattfinden können, werden wir das Thema neu aufgreifen. Zwischenzeitlich wird an digitalen Formaten des Vortrags gearbeitet.

Umweltbildung mit dem BUND Mainz-Bingen

Naturkindergruppe Bodenheim: Coronabedingt trafen sich die Kinder der BUND Naturkindergruppe Bodenheim in diesem Jahr nur wenige Male. Kurz vor dem ersten Lockdown fand das erste und auch das letzte Treffen vor den Sommerferien statt. Im Bodenheimer Polder beobachteten die Kinder mit ihrer Leiterin Nicole Stockhusen Schwäne und Rehe. Nach den Sommerferien startete die Kindergruppe mit den entsprechenden Hygieneauflagen neu. Sie untersuchten den Lebensraum Teich am Angelteich in Bodenheim sowie den Lebensraum Bach im Eichelsbachtal in Nackenheim. Exkursionen führten nach Laubenheim und in den Weisenauer Steinbruch. Im Traumgarten in Bodenheim entdecken sie auch immer wieder die Natur neu, können kreativ werden und spielerisch Naturerfahrungen sammeln. Ab Herbst 2020 dann die zweite Zwangspause…

Coronabedingt fanden in diesem Jahr nur zwei Termine im Rahmen des Projektes „Naturerlebnistage für Kitagruppen und Schulklassen“ statt. Mit Maren Goschke lernten die Kinder in einer Kita in Sprendlingen spielerisch und mit allen Sinnen Lebens- und Naturräume sowie Pflanzen und Tiere kennen.

Das Insektenhotel im Traumgarten in Bodenheim ist „in die Jahre gekommen“. 2008 wurde es als eines der ersten in Rheinhessen vom BUND Mainz-Bingen geplant und gebaut. Nach 12 Jahren intensiver „Nutzung“ waren die Balken allerdings stark geschädigt. Eine Renovierung des Insektenhotels wurde dringend notwendig. Im Corona-Sommer 2020 begannen die Aktiven mit den Renovierungsarbeiten. Das alte Dach wurde abgenommen. Bei der Begutachtung der Unterkonstruktion stellte man fest, dass auch hier tragende Balken und die vier Windstützen renoviert werden müssen. Daher werden 2021 weitere Arbeitsschritte folgen.

Rund um das Thema Schmetterlinge

Wie man einen schmetterlingsfreundlichen Garten anlegt und was man dabei grundsätzlich beachten sollte, welche Lebensräume und Nektar- sowie Futterpflanzen wichtig sind und was man ganz allgemein bei der Gartenpflege berücksichtigen sollte, das beantwortet eine neue reichlich bebilderte 24-seitige Broschüre "Ein Garten für Schmetterlinge" von Wolfgang Düring. Die Broschüre gibt viele praktische Garten-Gestaltungstipps: Vom Dost/Oregano-Beet über Faulbaum-Biotop und Blumenwiesen bis zum Lavendel- oder Gemüsebeet, Distelecke oder Klee/Luzernefeld usw.  Die Broschüre ist auf unserer Homepage als pdf-Datei verfügbar. Die Broschüre wird 2021 zunächst in einer kleinen Auflage gedruckt werden.

Unsere Tagfalter- und Schmetterlingseier-Poster wurden in diesem Jahr ergänzt durch die  Poster „Tagfalter-Raupen in Mainz-Bingen“. Es gibt sie in zwei verschiedenen Größen, DIN A1 und DIN A2. Auf unserer Homepage können die Dateien heruntergeladen werden.

Die beliebten Schmetterlingsexkursionen mit Wolfgang Düring mussten in diesem Jahr leider fast alle ausfallen. Mit Abstand und den entsprechenden Coronaregeln haben wenige BUND-Aktive im Sommer eine Exkursion zur Burg Baldenau im Hunsrück durchgeführt. Sie entdeckten auf den Feuchtwiesen viele verschiedene Schmetterlinge. Darunter war auch der schöne Lilagoldene Feuerfalter.

Stellungnahmen

Auch 2020 haben sich die Aktiven des BUND Mainz-Bingen mit ihrem kritischen und fachlichen Wissen in allen Fragen des Umwelt- und Naturschutzes eingebracht und eine Vielzahl von Stellungnahmen erarbeitet. Eine Übersicht finden Sie auf unserer Homepage: mainz-bingen.bund-rlp.de/ueber-uns/stellungnahmen-des-bund-mainz-bingen-2020

Was noch…

  • Zwei Obstbaumschnittkurse mit Friedrich Arndt in Kooperation mit dem BUND Mainz im Januar bzw. mit der Gemeinde Selzen im Februar.
  • Im Februar haben wir den Pflegeeinsatz des Verein Lebenswertes Nackenheim in der Hengstäcker Hohl in Nackenheim aktiv unterstützt.
  • BUND-Wildbienenbotschafterin Mirja Neff hat den in der VG Rhein-Selz ausgeschriebenen Förderpreis "Lebendige Gärten“ als BUND-Jurymitglied mit Besichtigungen und Bewertungen unterstützt. Ausgezeichnet werden hier Gärten, die naturnah gestaltet sind und eine große Biodiversität aufweisen. Tipp: Wenn Sie einen Garten für Wildbienen anlegen möchten, dann finden Sie viele Anregungen und Praxisbeispiele auf der Homepage von Mirja Neff: www.wildbienengarten.de
  • Der BUND Mainz-Bingen hat erhebliche Bedenken an der Sicherheit des Castoren-Zwischenlagers im AKW Biblis in unserer unmittelbaren Nachbarschaft. Der BUND Hessen wollte diesen Transport und die Einlagerung verhindern und hatte dagegen geklagt. Wir als Kreisgruppe Mainz-Bingen hatten unsere Nachbarn dabei unterstützt. Leider haben die Gerichte anders entschieden.
  • Wir bieten regelmäßig Stammtische für unsere Mitglieder und Interessierte des BUND Mainz-Bingen an. Coronabedingt fanden sie in diesem Jahr auch virtuell statt.
  • Öffentlichkeitsarbeit: Pressemeldungen, Homepagepflege und Instagram
  • Unsere Aktiven wirken in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften und in Naturschutzbeiräten mit.

 

Kontakt BUND Mainz-Bingen: BUND Landesgeschäftsstelle RLP, c/o Kreisgruppe Mainz-Bingen, Hindenburgplatz 3, 55118 Mainz,
Tel.: 06131-62706-0, Mail: mainz-bingen@bund-rlp.de