Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Mainz-Bingen

Pressemitteilung vom 04.07.13:

Grundschule an der Burg Klopp erwandert neuen Segelfalterlehrpfad mit dem BUND Mainz-Bingen

Welches Verhalten zeigen Segelfalterweibchen bei der Eiablage? Was fressen die Raupen am liebsten und wie schützen sie sich vor Feinden? Wie überwintert der Segelfalter und was ist „Hilltopping“? Diese und viele weitere Fragen beantwortete Wolfgang Düring, Schmetterlingsexperte des BUND Mainz-Bingen, den Kindern von drei Schulklassen der Grundschule an der Burg Klopp bei der ersten Führung für Schulklassen auf dem erst kürzlich eingeweihten Segelfalterpfad Scharlachkopf in Bingen. „Der Segelfalter ist einer der größten Tagfalter und charakteristisch für die wärmebegünstigten Südhänge am Mittelrhein und an der Nahe“, erläutert Düring. „Auf dem Scharlachberg in Bingen gibt es eine recht große Population des ansonsten seltenen Falters.“ In Zusammenarbeit mit Claudia Budinger, Umweltabteilung der Stadt Bingen, entwickelte er den ca. 2,5 km langen Naturlehrpfad, der in der Nähe des Stefan George-Gymnasiums (Nebeneingang) am Morschfeldweg beginnt und oben auf dem Scharlachkopfberg endet. Anhand von acht Schautafeln werden die speziellen Lebensbedürfnisse und Verhaltensweisen des Segelfalters darstellt. „Der Ausflug war zugleich ein wunderbarer Abschluss einer Unterrichtseinheit über Schmetterlinge sowie des Schuljahres. Im Rahmen der Einheit habe ich mit meiner Klasse während der Schmetterlingswoche das Grüne Klassenzimmer in Bingen besucht“, freut sich Grundschullehrerin Sabine Windemuth. „Herr Düring hat uns an den einzelnen Infotafeln viel Wissenswertes über den Segelfalter erzählt und uns auch die gut getarnten Raupen gezeigt, an denen wir sonst bestimmt vorbeigegangen wären.“

Der Segelfalterpfad wurde von Oberbürgermeister Thomas Feser und BUND Landesgeschäftsführerin Sabine Yacoub am letzten Freitag feierlich eröffnet. Während Wolfgang Düring die Gäste zu den acht Stationen des Pfades führte und dabei die Besonderheiten sowie die Lebensweise des schönen Falters erläuterte, zeigte Diplom-Biologe Thomas Merz unterwegs viele interessante Pflanzen am Wegesrand, wie zum Beispiel den Runden Lauch oder die Rankenplatterbse, die auf der Roten Liste gefährdeter Arten stehen. 

Die BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen bietet individuelle Führungen zum Segelfalterpfad für Schulklassen und andere Gruppen an. Anmeldungen bei: Wolfgang Düring, wolfgang.duering(at)t-online.de, 06725-963011

Die acht Stationen des Segelfalterpfad Scharlachkopf in Bingen als pdf-Datei (ca. 2,2 MB)

Weitere Informationen:

BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen, Alexandra Stevens, a.stevens@bund-rlp.de

BUND-Bestellkorb