Kreisgruppe Mainz-Bingen

Pressemitteilung vom 28. Juni 2019

Schachbrettfalter und der seltene Kleine Schillerfalter bei Schmetterlingsexkursion des BUND Mainz-Bingen in Bingen-Dromersheim entdeckt

Über 20 Interessierte, darunter 10 Kinder, folgten der Einladung der BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen zur Tagfalterexkursion in Bingen-Dromersheim. Sie entdeckten viele Schmetterlinge, darunter auch - wie geplant - den Schmetterling des Jahres, den Schachbrettfalter. „Früher waren Schachbrettfalter Allerweltsfalter, sehr häufig anzutreffen. Heute findet man ihn oft nur noch in kleinen Biotopen wie hier an den Wiesenrandstreifen neben den Bahngleisen“, erläutert BUND-Schmetterlingsexperte und Exkursionsleiter Wolfgang Düring. Die Ursachen des Rückgangs liegen in der intensiven Landwirtschaft und zu häufiger sowie zu früher Mahd der Wiesen. Links und rechts der Bahngleise wird allerdings seltener gemäht, das Wasser kann gut abfließen und es gibt ein hohes Blütenangebot. Ideale Bedingungen für den schönen namensgebend-gemusterten Falter. 15 Exemplare wurden am Wiesenrandstreifen neben der Bahnlinie gezählt. Außerdem entdeckten die Teilnehmer Distelfalter, Kleines Wiesenvögelchen sowie ein Ochsenauge. Besonders angetan waren sie von einem einzelnen Distelfalter-Ei, das ihnen Düring mit geschultem Blick zeigen konnte. Begeistert waren sie aber auch von dem sehr seltenen Kleinen Schillerfalter (Rotschiller), eine Besonderheit für diesen Lebensraum. Normalerweise kommt er in bewaldeten Gebieten vor. Aber auch im warmen Rheinhessen fühlt er sich offentlichtlich wohl. Er tritt in zwei Formen auf. In der Regel ist der „Blauschiller“ häufiger zu beobachten als der hier angetroffene „Rotschiller“, der im Gegensatz zur blauen Variante eher eine rötliche Grundfarbe aufweist.

Weitere Informationen:

BUND Mainz-Bingen, Wolfgang Düring, 06725-963011, wolfgang.duering@t-online.de, mainz-bingen.bund-rlp.de

BUND-Bestellkorb